Dmax Card

Dmax-Karte

Bei der DMAX Mastercard handelt es sich um eine Prepaid-Kreditkarte, die ausschließlich für Männer entwickelt wurde . Aussteller der DMAX-Kreditkarte ist die Valoris-Bank mit Sitz in New Isenburg. Die KarstadtQuelle Bank AG hat entwickelt und befindet sich unter www.dmax-card. Hallo, ich bin belgasmi, ich möchte es auf meiner Karte viabuy prepaid master card wissen. Ich brauche Fax oder, und Telefonnummer. Mit der DMAX Prepaid MasterCard steht ein modernes und innovatives Zahlungsmittel zur Verfügung.  

Prepaid-Mastercard DMAX - Empfehlenswert? Vorkasse Kreditkarte)

WICHTIG, berühren Sie nicht die DMAX-Kreditkarte. Die vom Fernsehsender DMAX in Kooperation mit Card Compact Ltd. gesammelten Erlebnisse mit der Mastercard-Kreditkarte der Deutschen Sparkasse - ich musste bedauerlicherweise sehr schlechte Erlebnisse machen. Mein Kapital ist veruntreut, die Kundinnen und -kundinnen werden an kostspieligen 0900er-Rufnummern in die Warteschleife gedrängt, und am Ende besteht immer noch die Gefahr, dass gegen mich als Kundin und Kundschaft strafrechtlich vorgehen wird.

Nach Erhalt meiner Mastercard-Kreditkarte hat die Hausbank kurz darauf meinen Online-Zugang blockiert. Dieses Statement stammt von einem Unternehmen namens CARD COMPACT Ltd. mit Hauptsitz in England. Die Frage, ob ein Fehler vorliegt, wurde schlichtweg ausgelassen. Die behaupteten Käufe waren keine Käufe, sondern decken lediglich die Anforderungen einer Autovermietungsfirma ab.

Normalerweise vergehen ca. 3 Arbeitstage, bis das Geldbetrag auf dem Bankkonto der Deutschen Kontonummer Privatbank eintrifft und auf meinem Kreditkartekonto eingelastet wird. Der Bankier missbraucht mein Kapital schlichtweg, obwohl er bereits zugegeben hat, dass er es bekommen hat! Ungefähr eine ganze Weile nach meiner Anzahlung habe ich mich wieder mit dem Kundenservice in Verbindung gesetzt und viele Euro in die kostenintensive Telefonhotline gesteckt.

In der Folge registrierten sich mehrere verschiedene Mitarbeiter der Hausbank, die nie einen Vornamen nannten. Mir wurde gesagt, dass mein hinterlegtes Kapital gerade verloren ging und dass ich Pech hatte! Nach dem 06.12. 2013 habe ich endlich eine E-Mail erhalten, dass mein Geldbetrag aufgefunden und zugewiesen werden konnte. Man kann mein Guthaben jedoch nicht gleich auf das Kreditkartenkonto aufbuchen, sondern erst am 18.12.2013.

Dass dies nur 2 wochenlang geschehen konnte, wurde mir nicht erläutert und es fehlt auch jede logische Konsequenz. Also sollte ich weitere 2 Woche auf mein Gehalt ausharren, ohne zu wissen, was in der Zeit mit dem Gehalt passieren wird. Allerdings gab es am 18.12. 2013 wieder keine Kreditierung des verfügbaren Geldbetrags. So habe ich mich mehrfach an die Telefonhotline gewandt und auch E-Mails verfasst.

Also sollte der Kundin oder dem Kunden auch für die Bankfehler etwas bezahlt werden? Heutzutage schreibt man den 28. Jänner - und entgegen dem Versprechen der Hausbank ist mein Geldbetrag wieder nicht angerechnet worden. Ich soll meine Karte wieder falsch benutzt haben, was überhaupt nicht der Fall ist. Weil mein Konto immer noch unterschlagen wird, hat meine Karte kein Gutschrift.

Daher kann ich keine Käufe in der Größenordnung von ca. 900 EUR machen, was mir die Hausbank nachsagt! Der Onlinezugang wurde wieder blockiert, so dass ich bestimmte Fakten nicht verstehen und kommentieren kann. Dabei ist davon auszugehen, dass ein Hotelzimmer oder eine Mietwagenfirma wieder einen Antrag auf Deckung stellt - mehr nicht.

Was könnte ich tun, wenn sie mir nur mein Gehalt wegnehmen?