Finanzierung Trotz Privatinsolvenz

Die Finanzierung trotz Privatinsolvenz

Die Banken entscheiden jedoch von Fall zu Fall, ob eine Finanzierung sinnvoll ist . Wenn es sehr unwahrscheinlich ist, dass die Finanzierung während des Insolvenzverfahrens erfolgt, kann die Finanzierung durch ein Kleinkreditgeschäft sinnvoll sein. Das Ausmaß der Umschuldung wird dann durch die vom IWF festgestellte Finanzierungslücke bestimmt.  

Zahlungsunfähigkeit: Sanierung durch Verkauf & Rückmietung

Kleine und mittlere Betriebe sind in der Tat die Zukunftsbranche unserer Volkswirtschaft, und immer mehr Industrien haben es in sich. Der Insolvenzantrag, da das Unternehmensinsolvenz vorliegt, kann unterschiedliche Ausprägungen haben. Eine fehlende und unzureichende Unternehmenskonzeption, so dass das Unter-nehmen nicht an den Gesamtmarkt angepaßt ist, ist nur ein Beispiel neben dem Forderungsausfall.

Nichtsdestotrotz gibt es für Firmen unterschiedliche Lebenslinien, die vor allem auf alternativer Finanzierung basieren, wie z.B. Sale-and-Lease-Back. Auf dem besten Weg, zu einem großen Konzern zu werden, war ein mittelgroßes Traditionsunternehmen auf dem besten Weg. Die Firma aus der verarbeitenden Industrie versorgte tagtäglich viele Verbrauchermärkte mit ihren Waren und war dabei, das Potenzial des Handels zu nutzen.

Obwohl es hier und da im Betrieb zu kleineren Krisensituationen kam, konnten diese dank kurzer Reaktionszeiten und guter Krisenbewältigung behoben werden. Mitten im Jahr 2013 geriet das Traditionsunternehmen in eine schwere Finanzkrise, die durch Finanzkrise verursacht wurde. Als mittelständischer Auftraggeber des Hauses musste Konkurs anmelden, so dass noch immer keine hohen Ansprüche geklärt waren, die es zu bearbeiten galt.

Hätte man einen Großkunden nicht Ende 2013 als Firma verliert, wäre diese Entwicklung wohl zu bewältigen gewesen. Dadurch hat sich die Finanzlage deutlich verschlechtert und das Unter-nehmen stand kurz davor, seine über 100-jährige Geschichte und seine über 350 Beschäftigten zu vernachlässigen. Das Verhindern der Zahlungsunfähigkeit erfolgte in engem Kontakt mit der Finanzierung.

In vielen Gesprächen mit Kreditgebern und diversen Finanzierungspartnern schien eine Einigung erzielt worden zu sein: Sale-and-lease-back. Dies ist jedoch kurz vor Abschluss des Sale-and-Lease-Back-Verfahrens gescheitert, da die Kreditinstitute die noch als Sicherheit dienenden Geräte und Einrichtungen nicht ausliefern. Schließlich musste das Traditionsunternehmen zu Beginn des Jahres 2014 Konkurs anmelden. Eine bittere Misserfolg, dass der Sale-and-lease-back aufgrund der Bank nicht zustande kam.

Dennoch konnte das Werk nicht verkleinert werden und einen Neustart vollziehen. Das ist nach harten Gesprächen gelungen, aber mit einem gewissen Maß an Bitterkeit: Der Kaufkurs lag unter den Hoffnungen und es gab noch eine große finanzielle Lücke im Unternehmens. Während des Umstrukturierungsprozesses wird die Finanzierung. Die com Gesellschaft war wesentlich daran Beteiligte, es wurde wieder beschlossen, sich für das Sale-and-Lease-Back-Verfahren zu entscheiden, um die Finanzierung zu sichern.

Niemand wollte eine weitere Schlappe hinnehmen und so wurden das Unternehmertum und die Finanzierung aktiviert. Durch Sale and Lease-Back konnte das Traditionsunternehmen bereits wenige Monaten nach der Zahlungsunfähigkeit die Produktion wieder aufnehmen und seine Abnehmer bedienen. Das Besondere an Sale-and-Lease-Back ist, dass rasch neues Eigenkapital in das Unternehmensumfeld eingebracht werden kann. Der von der Gesellschaft erwirtschaftete Umsatz deckte die Leasingzahlungen für Anlagen und Betriebsmittel - so konnte sich das aushelfen.

In diesem Beispiel wird gezeigt, dass Sale-and-Lease-back im Rahmen von Umstrukturierungsmaßnahmen eine optimale Finanzalternative ist. Ebenso dient die Kreditwürdigkeit des Unternehmen zur Finanzierung.