Girokonto für Selbstständige

Leistungsbilanz für Selbständige

Diese Banken bieten ein günstiges kommerzielles Girokonto für Selbständige an . Erleichtert oder kompliziert, wenn das richtige oder falsche Girokonto oder - Aber auch Selbständige sollten an ein Geschäftskonto denken. Es ist unmöglich, sich unser modernes Leben ohne eine Leistungsbilanz vorzustellen. Wie auch immer du es nennst:  

Der P-Account

Es ist unmöglich, sich unser modernes Zeitalter ohne eine Leistungsbilanz vorzustellen. Der P-Account ist Gegenstand dieses Artikels. Wie lautet ein P-Konto? Der P-Account wurde im Rahmen der Reform der Kontenpfändung am 01.07.2010 eingerichtet und ist in 850k der Zivilprozessordnung (ZPO) reglementiert. Jedes Kreditsaldo auf dem laufenden Konto ist in Form einer Wertberichtigung abgesichert, bevor die Kreditoren Zugriff auf die Pfändung haben.

Streng genommen ist das P-Konto kein unabhängiges Kontenmodell, sondern nur eine spezielle Kontenfunktion (siehe LG Erfurt, Urteile vom 14.01.2011, 9 O 1772/10). Grundvoraussetzung ist, dass bereits ein Girokonto existiert, das in ein P-Konto umgerechnet werden kann. Beispielsweise gibt es nur das Recht, ein Girokonto umzustellen, aber kein P-Konto zu eröffnen, wenn die Bank noch kein Girokonto hat.

Wie funktioniert das P-Konto? Beim P-Konto ist jedes Kreditsaldo geschützt, egal ob es aus Erwerbseinkommen, Sozialhilfe, Kapitaleinkommen, Mieteinnahmen oder anderen Einnahmen kommt. Bei der Umstellung auf ein P-Konto wird ein monatliches Grundgeld von EUR 1.133,80 (Stand Juni 2017) von der Pfändung mitgerechnet. Das P-Konto bringt Vorzüge für Selbständige, die ihre Existenzmittel nun leichter vor Beschlagnahmungen bewahren können.

Ein Anstieg des Grundgeldes ist möglich, wenn der Kontobesitzer die gesetzlichen Unterhaltungspflichten auferlegt. Der Anstieg der Vergütung ist von einer kompetenten Behörde zu bescheinigen. Auftraggeber, Familienfonds, Sozialhilfeeinrichtung oder eine angemessene Persönlichkeit oder Position gemäß § 305 Abs. 1 Nr. 1 InsO. Der Betrag des Zuschusses hängt von der Zahl der Angehörigen ab.

Sie belaufen sich aktuell (Stand Juni 2017) auf EUR 426,71 für die erste und EUR 237,73 für die zweite bis fünfte Personen. Fordert ein Depotinhaber eine Aufstockung des Zulage seines P-Kontos an und reicht die Bestätigung der verantwortlichen Behörde bei der Hausbank ein, so hat die Hausbank die Aufstockung des nicht pfändbaren Betrags zu beachten. Auf der Grundlage dieses Zertifikats wird die BayernLB dann auch bei fehlerhaftem Zertifikat mit entlastender Wirkung tätig, es sei denn, die BayernLB hat dies absichtlich oder grob fahrlässig nicht anerkannt.

Beispiel: Existiert ein Pfandschutz in der Größenordnung des Grundfreistellungsbetrages (1133,80 Euro) und wurden nur 1033,80 auf dem P-Konto belastet, so kann der Kontobesitzer im darauffolgenden Monat 1233,80 und 1133,80 und 100,00 der Pfandschutz in diesem Zusammenhang auf jeden Fall inanspruchnehmen. Für wen ist ein P-Konto notwendig? Für alle, die regelmässig von einer Pfändung in Mitleidenschaft gezogen werden, ist ein maschineller Schutz der Pfändung notwendig.

Ein Wechsel für alle ist dagegen nicht zweckmäßig, denn ohne ihn würde man sich mit Nachteilen wie Kreditkontenführung, Einschränkungen der Kontodienstleistungen und möglichen Mehrkosten abfinden. Bei einer Pfändung eines Kontos gibt es immer die Option der späteren Umwandlung in ein P-Konto, so dass der Schutz der Pfändung nicht beeinträchtigt wird. Woher bekommst du ein P-Konto?

Wer ein Girokonto hat, kann bei seiner Hausbank die Umrechnung in ein PKonto nachfragen. Der Umbau kann dann bis zu 4 Werktage in Anspruch nehmen. Die Bankkunden dürfen immer nur ein Girokonto als Privatkonto haben und müssen dieses gegenüber der Hausbank absichern. Verfügt der Debitor über mehrere laufende Konten, muss er ein Depot mit Pfändungsschutz wählen.

Der Bestand an Krediten auf den anderen Kontokorrentkonten kann dann nicht mehr gegen Beschlagnahmungen durchgesetzt werden. Es ist nicht möglich, ein gemeinsames Konto als P-Konto zu führen. Der Nachteil ist, dass die Umwandlung in individuelle Konten nur einen zukünftigen Beschlagnahmeschutz gewährleistet. Der Guthabenbetrag auf dem gemeinsamen Konto verbleibt beschlagnahmt und der retroaktive Versicherungsschutz des P-Kontos kann nicht angewendet werden.

In diesem Fall konnte ein Vermögensschaden nur durch einen Beschlagnahmungsantrag wegen unmoralischer Vollstreckungshindernisse verhindert werden, § 765a ZPO.