Günstige Kredite

Billigkredite

Billigkredite für die Agrarwirtschaft Das Kreditgenossenschaftsunternehmen hilft Landwirten bei der Investition oder Unternehmensübernahme . Für Kredite bürgt die Bürgergenossenschaft. Derjenige, der das eine oder andere vorhat, benötigt in der Praxis einen Kredit, um sein angestrebtes Etappenziel zu erreichen. Dabei kann unter bestimmten Voraussetzungen die Landwirtschaftsliche Creditgenossenschaft St. Gallen (LKG), der Nachfolger der 1933 gegrÃ?ndeten Bauernnhilfskasse, eine Rolle spielen.  

Mit finanziellen Fördermitteln, wie z.B. zinsgünstigen bis zinslosen Anleihen, will die Landesregierung die Lebensbedingungen und die Produktionsbasis im ländlich erengten Gebiet aufwerten. Als Voraussetzung für die Kreditvergabe sieht die VO unter anderem Mindestgrößen für Unternehmen und Höchstgrenzen für das Anlagevermögen der Antragsteller vor. Nach Angaben von Roger Peter erweisen sich die meisten Kreditanträge bei der KKG als in drei Klassen eingeteilt.

Die bedeutendsten sind Kredite für den Neu- oder Umbau von Wirtschaftsgebäuden wie Stallungen, Heuschobjekten oder alpinen Gebäuden. Im vergangenen Jahr vergab die FKG 39 Kredite in Hoehe von 9,2 Mio. Schweizerfranken. Hierbei konnten unverzinsliche Kredite für zehn Jahre gewährt werden. Im vergangenen Jahr wurden 40 Anträge auf Startbeihilfen in einer Gesamthöhe von 6,9 Mio. genehmigt.

Daraus resultierten im vergangenen Jahr 22 Anträge im Wert von 4,8 Mio. Schweizer Franken. Diese Anträge wurden im Berichtsjahr eingereicht. Zudem prüft die KKG Anträge auf nicht erstattungsfähige Investitionsbeiträge der Kantone und des Bundes. Im vergangenen Jahr sind laut Jahresbericht 155 neue Anträge eingegangen. So genehmigte die EKG 112 neue Kredite im Umfang von 25,3 Mio. CHF. Im Jahr 2013 gab es noch 179 Darlehen mit insgesamt 41,5 Mio., immer ohne Anrechnung auf bestehende Darlehen des gleichen Debitors.

Dies führte 2014 zu einem Investitionsvolumen von CHF 60.5 Mio. (2013: CHF 69.4 Mio.), so der Bericht. Im Rahmen der Betriebsbeihilfe wurden im Jahr 2014 acht Kredite in einer Gesamthöhe von 0,86 Mio. EUR gewähr. Per Ende 2014 hatte die Interessengemeinschaft Investitionsdarlehen in Hoehe von 210.4 Mio. CHF inne. Hinzu kommen Betriebsmittelkredite in einer Größenordnung von 15,6 Mio. CHF.

antwortet Roger Peters mit Ja. Die Kantonalbanken oder der Raiffeisenverband würden auch für die meisten Investitionsprojekte, für die die Kreditvergabe durch die Kantonsbank oder die Raiffeisenbank erfolgt, Kredite bereitstellen. Man brauchte ein Institut, das Kredite oberhalb der Lastgrenze erteilen konnte. Werden Kredite nicht zurückgezahlt, muss der Bund, d.h. der Steuerpflichtige, dies kompensieren. Kein Kredit ist seit neun Jahren in Verzug, sagt Roger Peer.

Laut Roger Peters, nimmt die KKG die Vergabe von Krediten unter die Lupe. Während des Zeitraums, der durch die Darlehen abgedeckt ist, beantragte die Kommission Zugang zu den Konten der betroffenen Unternehmen. Darüber hinaus sichert sie die Kredite über Pfandbriefe und die Übertragung von direkten Zahlungen - im Umfang ihrer Inanspruchnahme. Dafür steht ein Betrag von 200'000 Francs pro Jahr zur Verfuegung.

Sie sind ein Abbild der Schweizer Agrarwirtschaft, erläutert Roger Perter. Appenzell Außerrhoden (Landwirtschaftliche Kreditkasse) and Appenzell Innerrhoden der Landwirtschaftlichen Investitionskreditkasse) also have corresponding organisations. Der Zusammenschluss dieser beiden Institute mit der RKG ist kein Problem und schafft keine Synergieeffekte, sagt Roger Peer.