Haus Verkaufen Darlehen Ablösen

Hausverkauf Darlehen ersetzen

Jeder, der vor sieben oder acht Jahren ein Haus gebaut hat, zahlt stolze vier Prozent Zinsen auf sein Darlehen . Kurz- & knapp: Informationen zum Hausverkauf für schnelle Leser. Der Kreditnehmer verkauft in diesem Fall sein Eigentum und nutzt die Finanzierung dieses für sein neu erworbenes Haus. Wenn Sie keine neue Immobilie kaufen wollen, sollten Sie vor der Zahlung der Vorfälligkeitsentschädigung die Kündigungspolitik des Darlehensvertrages genauer überprüfen, denn wenn diese falsch ist, entfällt die Vorfälligkeitsentschädigung. Danach können sie das Darlehen regelmäßig gemeinsam weiterzahlen.  

Rückzahlung des Kredits nach dem Hausverkauf

Wir haben von meiner Großmutter ein gemeinsames Haus erbt ( "2 Appartements + Eigentum"). Jetzt verkaufen wir das noch behinderte Haus und haben die Vorauszahlungsstrafe dafür berechnen lassen. Für das Haus, das noch immer belastet ist, haben wir die Vorauszahlungsstrafe berechnet. Kommen wir nun zum Problem: Es handelt sich um ein Darlehen in der Größenordnung von 18.000 ?. Darüber hinaus soll ein Baumarktvertrag über 11.000 das Darlehen bei Endfälligkeit ersetzen.

Der 11.000 sind so lange vorfinanziert, wie nur Zins gezahlt wird. Sie will die 18.000 , die sie uns zur Verfügung gestellt hat, + Vorauszahlung und auch die 11.000 Euro. Das würde ihr 11.000 mehr einbringen als sie uns gibt.

Die Vorauszahlungsstrafe kann durch eine Festgeldanlage (Bank, Darlehen, Hauskauf) umgangen werden.

Mit etwas GlÃ?ck tauscht die Hausbank die Liegenschaft fÃ?r kurze Zeit gegen eine Festgeldanlage ein, die jedoch auf maximal 6. Juni begrenzt ist. Für die Hausbank besteht das Hauptproblem darin, dass die Liegenschaft, sobald sie nicht mehr als Sicherheiten dient, kein Immobilienkredit mehr ist.

Sie ( "Darlehen ohne Grundpfandrecht") haben in diesem Falle ein Recht auf jederzeitige Kündigung für drei Monate OHNE Vorauszahlungsentschädigung. Dies will die Hausbank nicht wagen, da sie im Falle einer vorzeitigen Tilgung einen Zinsverlust hat (sie kann das Geldbetrag nicht zum selben Zinssatz reinvestieren). Einige Kreditinstitute schliessen mit den Kundinnen und Kreditkunden einen Kontrakt ab, der vorsieht, dass die Immobiliensicherheiten zwar nicht mehr gestellt werden, das Darlehen aber trotzdem als Immobilienkredit weitergeführt wird (dabei besteht die Gefahr einer vorzeitigen Rückzahlungsentschädigung oder es kann nicht gekündigt werden).

Zwei Antwortmöglichkeiten

Das Haus X ist ein paar Jahre jung, wurde vollständig finanziert und ist zu schmal und wird veräußert. Danach soll ein weiteres grösseres, aber teueres Haus erworben werden. Wenn ich das Darlehen lieber aufloese, muss ich dann noch alle Verzugszinsen bezahlen? In diesem Fall "nehmen" Sie den Kredit mit?

Könnte mir jemand helfen und vor allem Tipps und Kniffe (auch Kritik) mitgeben? Wenn ich das Darlehen lieber aufloese, muss ich dann noch alle Verzugszinsen bezahlen? nein, aber eine Verzugszinsen. In diesem Fall "nehmen" Sie den Kredit mit? Dies ist zwar prinzipiell auch möglich, aber dann müssen Sale und Purchase sehr zeitnah sein.

Nehmen Sie die Finanzierungsbank von vornherein mit an Bord, wenn Sie das Altdarlehen auf die neue Immobilie transferieren wollen. Da die Prozesse recht kompliziert sind, muss das exakte Verfahren mit der Hausbank und dem notariellen Amt im Voraus abgestimmt werden.

Guten Tag Brenna, ja, wenn die Hausbank teilnimmt, kannst du den Kredit nehmen. Das Wertpapier wird auf das neue Ziel übertragen, was natürlich Geld kosten kann. Wenn dies nicht funktioniert und Sie das Darlehen stornieren müssen, wird es kostspielig, da eine Gebühr für die vorzeitige Rückzahlung anfällt, meist sehr aufwendig.