Hausbau Bürgschaft

Wohnungsbaugarantie

Für eine sichere Finanzplanung ist Kostentransparenz im Wohnungsbau von größter Bedeutung. Wenn das Bauunternehmen verpflichtet ist, fünf Prozent des Kaufpreises in Form einer Garantie oder Garantie zu zahlen, erhalten Sie von uns nach Fertigstellung eine Garantie für die vereinbarte Garantiezeit. Einen Erfahrungsbericht zum Thema Hausbau finden Sie hier. Ihre lokalen Wohnungsbaupartner im Landkreis Gütersloh und Umgebung.

Die Security braucht Zustimmung.

Garantien für Garantie und Erfüllung des Vertrages sind selbstverständlich! Im Gegensatz zu einem gängigen Missverständnis entsteht der Rechtsanspruch auf diese Wertpapiere jedoch nicht aus dem Recht. Als Wertpapiere kommen am meisten Garantien in Frage. Wenn der Auftraggeber mit dem Bauunternehmer eine solche Sicherheitsleistung für die einwandfreie Erfüllung des Vertrages und der Garantie vereinbaren will, bedeutet das nicht, dass alles "in Sackleinen und Taschen" ist.

Erfahrungsgemäß sind die den Gebäudeeigentümern ausgehändigten Garantieunterlagen oft nichts nützen. Es gibt nicht immer eine Garantie, wenn es eine gibt, es gibt eine! Es ist sehr unerlässlich, dass der Kunde die Garantieerklärung durchliest. Der Kunde sollte sich davon nicht abhalten lassen. In der Regel werden hier Forderungen auf ordentliche Erfüllung des Vertrages und/oder Garantieansprüche durchgesetzt.

Es ist auch von Bedeutung, dass die Garantieerklärung die Vertragspartner angemessen widerspiegelt. Diese Irrtümer machen auch die Garantieurkunde ungeeignet. Der Betrag der Garantie muss enthalten sein. Gerichtsstand ist der Wohnsitz des Kunden. Andernfalls droht die Klage des Bauherrn am Bürgensitz des Garantiesitz. Die Bürgschaft muss prinzipiell unmittelbar durchsetzbar, bedingungslos, unbegrenzt und ohne die Möglichkeit eines Widerrufs für den erteilten Garanten sein.

Darüber hinaus muss die Garantie die Bestimmung beinhalten, dass auf die Anfechtbarkeits-, Aufrechnungs- und Vorausklageeinreden nach den 770 und 771 BGB aufgehoben wird. Ebenso ist unbedingt darauf hinzuweisen, dass der Erlass der Aufrechnungseinrede bei unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Gegenforderungen der Hauptschuldnerin nicht unterbleibt. In Ermangelung dieser Bestimmung kann jeder Garant Einspruch einlegen.

Grundsätzlich ist die Garantie dann nichts nützen. Was darf nicht in der Garantie enthalten sein? Diese Garantie darf nicht zeitlich begrenzt sein, da nicht eindeutig ist, wie lange die Bauzeit (Leistungsgarantie) oder wie lange die Garantielaufzeit ("Leistungsgarantie") ist. Durch diese Beschränkungen ist es auch wahrscheinlich, dass das Garantieinstrument unbrauchbar wird. Wenn sich die Beteiligten z. B. im Rahmen des Bauvertrages auf eine formelle Übernahme geeinigt haben, diese aber nicht einvernehmlich vorgenommen haben, ist der Bürge im Zweifel nicht zur Zahlung verpflichtet.

Das Amt für öffentliche Verwaltung München - 13 U 3970/10 - hat beschlossen, dass, wenn die Parteien des Bauvertrages ein Bauvertragskonzept zur Übernahme/Gewährleistung nach erfolgter Garantie abgeben, dies dazu führen kann, dass der Garantiegeber nicht haftbar ist. Die Bürgein ist nach Ansicht des Gerichts durch den Wegfall der formellen Annahme durch den Auftraggeber von der Erfüllung befreit.

Doch auch ein mit der Annahme begründeter Bedenken kann nach OLG München - 23 U 3005/07 - dazu beitragen, dass der Garant nicht verantwortlich ist, wenn die Garantieklausel wie folgt lauten sollte: Stimmung beendet, unbedenklich und bedingungslos mit einer schriftlichen ErklÃ? In all diesen Fällen ist klar, wie bedeutsam es für den Schutzgläubiger ist, den Inhalt der Garantieunterlagen zu überprüfen.

Auch interessant

Mehr zum Thema