Schufa Löschen nach Insolvenz

Löschung der Schufa nach Insolvenz

Was ist mit dem Schufa-Eintrag nach der Restschuldbefreiung ? Zehn Jahre nach der Eröffnung des Insolvenzverfahrens wurden alle Einträge im SCHUFA-Register gelöscht. Vorraussetzungen für das Löschen von SCHUFA-Einträgen. Gewisse Daten müssen von Unternehmen wie der Schufa nach einem bestimmten Zeitraum von drei Jahren, d.h. am Ende des dritten (!) Jahres, gelöscht werden.  

Forderungslöschung Schufa im Konkursrecht

Hallo, ich würde gern wissen, ob es möglich ist, Negativschuppen angebote vor dem Ende eines Zeitraums von 3 Jahren zu löschen. Außerdem wurde mir mitgeteilt, dass ich einen Kontokorrentkredit kündigen muss, der ebenfalls an die Schufa übermittelt wurde. Die Gläubigerin hat die Mahnung der SCHUFA mitgeteilt. ANFRAGE: Gib mir eine Anregung, wie ich die Löschung / Sperrung in der SCHUFA ohne Erklärungsklage oder Auszahlung der - dazwischen horrenden - Inanspruchnahme an den Kreditor durchsetzen kann.

Und wenn ich mit diesem SCHUFA-Eintrag für immer in Berührung komme? Laut Schufa sehr nachteilig für meine gute Kreditwürdigkeit. Zuerst kaufte Debit eine Forderungen, die zu diesem Zeitpunkt in das Konkursverfahren einbezahlt wurden. Der Kreditor hat jedoch nichts erhalten. Die Schufa habe ich per Post und Telefax über das Verfahren unterrichtet und der First Debit eine Deadline bis zum kommenden Donnerstag eingeräumt, um die Löschaktion in der Schufa durchzuführen.

In meiner Schufa wurden alle Ansprüche als am 02.07. 2013 (Datum der Restschuldbefreiung) beigefügt. Wo erhalte ich den Zutritt von der Schufa? Der Schufa selbst hat mir mitgeteilt, dass Sie die Eintragung nicht mehr wie bisher anmelden können, da die Klage durch den Kreditor wiedereröffnet wurde.

Kann man den vorhandenen Beitrag löschen und aus der Schufa entfernen? Lieber Anwalt, ich benötige eine bindende Information. 1 ) Hat ein Insolvenzschuldner als Ersatz für die Insolvenz durch einen aussergerichtlichen Schuldenvergleichsplan eine Doppelmehrheit (Mitarbeiterzahl und Anzahl) erlangt und ist die private Insolvenz durch Ersetzung der richterlichen Zustimmung abgewendet worden, so wird diese in die Angaben des Gerichtsschuldnerregisters und der Schufa? eintragen.

Ab wann habe ich einen Rechtsanspruch auf eine "saubere" SCHUFA, wenn mir im Spätsommer 2009 eine Rückstandsentschädigung gewährt wurde? Ist es möglich, in dieser Hinsicht "Druck" auf die SCHUFA auszuüben? Ich habe mich bereits mit dem Schufa-Ombudsmann in Verbindung gesetzt. Dann rief mich ein Mitglied des Beschwerdemanagements der Nationalbank zurück und informierte mich, dass meinem Wunsch nach vorzeitiger Streichung nicht nachgekommen werden konnte.

Unglücklicherweise erhielt ich eine Ablehnung von der angeforderten Bakk, da ich zu diesem Zeitpunkt nicht wusste, dass ein positiver Schufa-Eintrag in meinen Informationen stand. Nach Durchsuchung des Schriftkontaktes zum Insitut und Widerspruch gegen die Eintragung in die Shufadatenbank wird nun seitens des Instituts geltend gemacht, dass sie richtig reagiert haben.

Ist dies nicht der Falle, kann man sich sicherlich auf eine ineffektive Beendigung beziehen und wenn die Schulden auf die Streichung der Eintragung in der Schroffadatenbank angerechnet werden, beharren. Meiner Ansicht nach wurde der Inside 2012 fertig gestellt und wird Ende 2015 aus der Schufa entfernt.

In der Schufa heißt es dagegen, dass dies erst am Ende des Prozesses und damit erst 2013 der Fall ist und dass die Streichung nicht vor Ende 2016 erfolgen wird. Ist das, was das Kreditbüro sagt, wahr? Gegen alle Gläubiger des Insolvenzverfahrens, auch gegen diejenigen, die ihre Ansprüche nicht geltend gemacht haben ( 301, 38 InsO), ist die Befreiung von der Restschuld wirksam. Nicht in der Restpostentlastung enthalten sind die ausgeschlossenen Ansprüche nach 302 Iso.

Und die Schufa und Co.? Es gibt in meiner Schufa Beiträge aus den Jahren 2008 und 2009, diese sollten nach 3 Jahren grundsätzlich gestrichen werden, eine Information zu meinem Innern ist nicht da. Soll ich die Eintragungen "verfallen" und die Schufa besser nicht aufklären, damit es keinen neuen Eintrag gibt, der wieder 3 Jahre als negatives Merkmal drin ist?

Meine sehr geehrten Aktionärinnen und Aktionäre, trotz der Öffnung des Konsumenteninsolvenzverfahrens wurden die noch ausstehenden Ansprüche sowie die Zins- und Bearbeitungsgebühren monatlich im Kreditinstitut aktualisiert, so dass die Kündigung weit in die Ferne vertagt wurde. Wenn ja, ist das Löschen des ersten Eintrags oder des letzten Updates entscheidend? Restausschluss jetzt bei der Schufa gelungen; Wie kann ich eine Streichung beantragen, wenn ich dem Kreditinstitut/Inkassounternehmen die Zahlung von Zins- und Bearbeitungsgebühren auferlege?

Anschließend haben zwei meiner Kreditoren die offene Forderungsseite der Schufa mit dem Vermerk "Restschuld Befreiung erteilt" gestrichen. Ein Kreditinstitut hat jedoch ein Darlehen, das ebenfalls Teil der Insolvenz war, das nur mit einer "Forderung saldiert" gekennzeichnet war, mir wurde per Telefon mitgeteilt, dass der vollständige Posten nach 3 Jahren ausfällt...... Besteht ein Anspruch auf Stornierung?

Sie haben an die DEZA und die Schufa geschrieben. Die beiden haben die Streichung abgelehnt, mit dem Vermerk, sie erst nach 3 ganzen Kalenderjahren zu löschen. Dann hat ein Mitarbeiter von Ihnen versucht, die Streichung vor Gericht zu erwirken. Ohne Ergebnis. Nachdem die Ansprüche beglichen wurden, dachte ich nicht, dass es hier ein Hindernis gibt.

Die Schufa, ich wurde gebeten, Informationen von meinemeschufa. de) zu erhalten. Besteht die Chance, trotz der negativen Schufa eine Anschlussfinanzierung zu erhalten? Der Anspruch wurde von der Inkassostelle nicht gegen den Konkursverwalter, sondern gegen mich selbst durchgesetzt. hat der Schufa das Interesse mitgeteilt. Interesse an der Schufa anmelden?

Darf ich die Schufa auffordern, die Entfernung der Eintragungen durch die Schufa zu veranlassen?