Syndizierter Kredit Definition

Definition des syndizierten Kredits

Die Finanzierungsziele müssen auf der Grundlage einer Analyse der Ist-Situation definiert werden . Syndizierte Kreditdefinition: Internationale syndizierte Kreditverträge. USD-Schiffskreditvolumen, das zwischen Banken platziert wurde ("syndiziert"). oder als Konsortialkredit aufgenommen wurden (wie unten definiert).  

Syndizierter Kredit - Wirtschaftsenzyklopädie

Eine internationale syndizierte Anleihe wird von mehr als einem Kreditinstitut (Konsortium) einem Darlehensnehmer mit Sitz in einem anderen Staat als dem des Darlehensgebers zur Verfuegung gestellt. Der Darlehensnehmer hat seinen Wohnsitz in einem anderen Staat als dem des Darlehensnehmers. Der Unterschied zu einem inländischen Kredit besteht darin, dass die Kreditgewährung die Landesgrenzen überschreitet und sich die Kreditwährung in der Regel von der nationalen Sprache des Kreditnehmers und/oder Darlehensgebers abweicht.

Die westlichen Industrieländer, vor allem aber die nicht ölexportierenden Schwellenländer (vor allem die lateinamerikanischen Staaten), brauchten den globalen Kapitalmarkt zur Deckung ihrer Zahlungsbilanzdefizite. Vor dem Hintergrund der steigenden Überverschuldung vieler Nationen (internationale Schuldenkrise, von der inzwischen mehr als 40 Nationen betroffen sind) haben die international syndizierten Kredite an Gewicht verloren, so dass die vormals dominante Stellung der syndizierten Kredite auf den Weltmärkten seit Ende der 1980er Jahre kontinuierlich abgenommen hat (vgl. Androsch/Plank, 1989, Slg. 1134E).

Außerdem: Konsortialkredit. Von mehreren Kreditinstituten gemeinschaftlich vergebene Kredite, die zu diesem Zwecke ein Zusammenschluss bilden - in der Regel ein BGB-Unternehmen. Insbesondere wird das Darlehen aufgrund seiner Größe oder seines spezifischen Umfanges nicht von einer einzigen Hausbank, sondern aus Risikodiversifikationsgründen von mehreren Hausbanken gewährt.

Die Gewährung von syndizierten Krediten wird zum einen durch die Beteiligungsmöglichkeit an verschiedenen Kreditprojekten begründet, zum anderen überschreiten einzelne Transaktionen - insbesondere Großkredite - die Finanzkraft oder die aufsichtsrechtliche Genehmigungsfähigkeit der jeweiligen Hausbank. Entscheidend für die Konsortialbildung ist jedoch immer die Aufteilung des Gesamtrisikos (Bonitäts-, Absatz-, Kapitalbindungsrisiko) auf mehrere Kreditinstitute.

Bei zu hohen Kreditbeträgen und/oder Kreditrisiken einer Einzelbank werden im Rahmen der Finanzierung der internationalen Finanzmärkte Konsortialkredite eingesetzt. Bei der gemeinsamen Gewährung eines Auslandskredits durch eine Bankengruppe haben sich für die Gründung des Kreditsyndikats spezifische Praktiken und Verfahren entwickelt, insbesondere das Leadmana-Ging-Prinzip: Eine mit dem Darlehensmandat des Schuldners ausgerüstete Hausbank agiert als Syndikatsträger.

Die Hauptaufgabe dieser Konsortialbank ist es, das Kreditkonsortium zusammenzustellen und Verhandlungen mit dem Darlehensnehmer zu führen. Ein Leadbanker muss über die nötige Berufserfahrung im Bereich des weltweiten Konsortialgeschäfts und das nötige Know-how der anderen Konsortien verfügen. In diesem Fall muss er über die nötige Sicherheit und Vertrauenswürdigkeit aufbringen. Das Konsortium muss nicht von einer einzigen Hausbank geführt werden, sondern kann auch von einer Managementgruppe geführt werden. Die Beteiligung an der Managementgruppe ist aufgrund der Attraktivität der Managementkommission, der speziellen Öffentlichkeitswirkung der führenden Banken und der Möglichkeit, neue Geschäftsbeziehungen aufzubauen oder bestehende zu intensivieren, besonders gefragt.

Für den Com Manager ist diese Aufgabe oft nicht mit der Wahrnehmung von aktiven Managementaufgaben verknüpft, sondern ihre Klassifizierung basiert auf der angenommenen Syndikatquote und hat daher in erster Linie signalhaften Charakter für die standbewussten Weltfinanzmärkte. Zusätzlich zu den Leadbanken gibt es eine Vielzahl von Kreditinstituten (Teilnehmer, Mitgliedsbanken), die eine Quotenzahlung des syndizierten Kredits übernehmen und diesen ohne weitere Maßnahmen in ihr Portfolio aufnehmen.

Ein von mehreren Darlehensgebern, in der Regel einem Konsortium von Banken, gemeinschaftlich vergebenes Darlehen. Dies ist in der Regelfall ein großer Kredit nach 13, 13a und b des Gesetzes über das Kreditwesen (KWG), der von einem Konsortium von Banken (Konsortialbanken) vergeben wird.