Syndizierung

Konsortialbildung

In der Finanzierung zur Vergabe von Großkrediten wird der Begriff "Syndizierung" oder auch "Syndizierung" (kurz: Syndizierung) verwendet . Unter einem Syndikat versteht man eine Gruppierung von Personen oder Unternehmen. Der Aufbau eines Syndikats wird als Syndizierung bezeichnet. " Syndizierung Ein Syndikat ist eine Gruppe von Einzelpersonen oder Unternehmen. Syndizierung oder Content Syndizierung bedeutet die Mehrfachverwendung von Medieninhalten.  

Konsortialbildung

In der Finanzierung zur Gewährung von Grosskrediten wird der Ausdruck "Syndizierung" oder auch "Syndizierung" (kurz: Syndizierung) verwendet. Dazu gehört insbesondere die Gründung eines Konsortiums von Kreditinstituten zur Gewährung größerer Kreditvolumina, so genannter syndizierter Krediten oder syndizierter Krediten. In einer Syndizierung bilden zumindest zwei Kreditinstitute ein syndiziertes Unternehmen, um einem Darlehensgeber einen großen Kredit gewähren zu können und damit das Ausfall- oder Kreditrisiko zu teilen.

Die Syndizierung trägt auch dazu bei, die Bestimmungen des LWG über die Gewährung von Großkrediten zu umfahren. An dieser Stelle wird zum Beispiel gesagt, dass eine Hausbank ohne Genehmigung der BaFin einem Schuldner Darlehen von bis zu 25 v. H. des haftenden Eigenkapitals des Instituts gewähren kann. Syndizierung kann im Grunde genommen als eine Fusion von zumindest zwei Beteiligten verstanden werden, die sich gegenseitig stützen und Risiko, Aufwand usw. teilen.

In der Regel wird diese Massnahme von einer Seite getroffen, so dass die andere Seite der anderen Seite eine angemessene Entschädigung bezahlt, z.B. für die Übernahme des Risikos.